INVENTUR

Der Blog von Dirk Hohnsträter



Papa dei Boschi: Sensationelle Haselnüsse

Man kann über die Piemonteser Haselnüsse von Papa dei Boschi nicht schreiben, ohne bis an den Rand des Erträglichen zu schwärmen. Schneidet man den vakuumierten Beutel auf, breitet sich ein betörender Duft aus. Eine einzige dieser sorgfältig geschälten Nüsse genügt, um den Gaumen lang anhaltend mit einem überwältigenden Aroma auszukleiden. Es ist, als breite sich eine dicke Schicht feinster Nuss-Nougat-Creme im Mund aus.

Papa dei Boschi

Mit dem matten, bisweilen bitteren Geschmack normaler Nüsse hat die Sorte Tonda Gentile Trilobata nichts gemein. Wie bei einem guten Wein entdeckt man immer neue Geschmacksnuancen, ist animiert, mehr und noch mehr zu genießen. Mit 6,80 Euro für 200 Gramm bieten die von José Noé pestizidfrei kultivierten, sonnengetrockneten, erst auf Bestellung geknackten und dann behutsam gerösteten Nüsse mehr als so ziemlich jede Leckerei, die man für das gleiche Geld bekommen kann. Großes Kino.

Lesen Sie auch den Artikel über die seltene Piemonteser Rebsorte Verduno Pelaverga.