INVENTUR

Der Blog von Dirk Hohnsträter



Die Tees der Saint Charles Apotheke

Toller Name, grelle Verpackung, enttäuschendes Produkt – Welcher Konsument kennt diese Erfahrung nicht? Mitunter verhält es sich aber auch anders herum: ein etwas alberner Name, eine schlichte Verpackung und ein empfehlenswertes Produkt. Das Teesortiment der Saint Charles Apotheke gehört zu diesen Ausnahmen. Hinter dem Namen verbirgt sich eine Wiener Apotheke, die seit 2006 auf innovative Weise versucht, klassische Medizin, Naturheilkunde und allgemeines Wohlbefinden gleichermaßen zu bedenken. Zu diesem Zweck entwickelte Inhaber Alexander Ehrmann auch eine eigene Produktlinie. Teil davon ist eine Reihe von Tees, die mit dem AT-BIO-301-Siegel zertifiziert sind.

Frösteltee Saint Charles Apotheke

Im zurückgekehrten Winter empfiehlt sich der Fröstel-Tee aus Hagebutten, Ingwer, Linden- und Holunderblüten. Er wird in einem Schraubglas geliefert und erfreut schon vor der Zubereitung durch das Farbenspiel der Zutaten und seinen fruchtig-würzigen Duft. Aufgebrüht durchwärmt der Tee den Körper, wirkt schweißtreibend und stärkt mit natürlichem Vitamin C das Immunsystem. Bei angespanntem Magen bewährt sich der Basen-Tee aus demselben Sortiment, bestehend aus Brennessel, Lindenblüten- und Löwenzahnblättern. Auch Klassiker wie beispielweise Ingwer-Zitronengrass Tee finden sich in hochwertiger Ausführung im Sortiment. In Deutschland kann man die Tees exklusiv in der Berliner Apotheke beziehen.

Lesen Sie auch den Artikel über japanischen Tee.