INVENTUR

Der Blog von Dirk Hohnsträter



Ein unwahrscheinliches Lokal: Galeto, Lissabon

Ein Diner auf Portugiesisch, eine Zeitreise in das Jahr 1966: Das Galeto in Lissabon ist ein ganz und gar unwahrscheinlicher Ort.

Zwischen dunkler Holzvertäfelung und pointilistisch anmutender Messingverkleidung befinden sich Vitrinen, in denen Christusfiguren und Dessous gleichberechtigt exponiert werden. Die Gäste nehmen an einer labyrinthartig verlaufenden Bar Platz und starren, gewandet in kastige, bürograue Jacken, auf stumm geschaltete Fernseher. Aus einer offenen Küche serviert das auf den zweiten Blick nicht unherzliche Personal süßlichen Wein, in Folien eingeschweißtes, sehr trockenes Weißbrot und höchst skurrile Hamburger.

Galeto Lissabon

Ein Wartesaal auf der Durchreise ins Ungefähre, in dem aus Lautsprechern leise Serge Gainsbourg ertönt. Vis-à -vis, auf der gegenüberliegenden Seite der Avenida da Repàºblica, liegt das wunderbare Kaffeehaus Versailles. Von dort aus kann man die Neonreklame des Galeto durch eine herrliche Schwingtür bewundern.

Lesen Sie zum Thema Lissabon auch die Artikel über