INVENTUR

Der Blog von Dirk Hohnsträter



Herbstfarben

Modemarken geben Herbstfarben die schönsten Namen, allen voran Traditionswebereien im Vereinigten Königreich wie John Smedley und Johnstons of Elgin.

Herbstfarben

Bei Smedley rufen Bezeichnungen wie Sloe Berry, Grape Jam, Racing Green, Gardner Red und Deep Claret Landschafts- und Landhauseindrücke hervor, während man bei Johnstons mit Blackcurrant, Boysenberry, Pebble, Seaspray und Seaweed Gärten und das Meer assoziiert. Durch „dusky tones and greenish grey“ will man dem Katalog zufolge „a robust sophistication to the palette“ geben. Wen wundert es da noch, dass Italiens Cashmere-König Brunelli Cucinelli sich bis heute weigert, seine Pullover in simplem Schwarz anzubieten?