INVENTUR

Der Blog von Dirk Hohnsträter



Ich will meine Nineties zurück. Der Relaunch von Düften

Der Relaunch es Duftes gibt Anlass zu der Frage, wie sehr die Neuausgaben den Originalen gleichen oder inwiefern sich die Riechgewohnheiten geändert haben. Zwei Beispiele.

Als Luca Turin, promovierter Biophysiker und unvergleichlicher Parfumkritiker, 1998 den Duft Yohji Homme von Yohji Yamamoto zum ersten Mal roch, blieb er stundenlang vor dem Computer sitzen, um zu verstehen, was sich in seiner Nase abspielte. Turins überwältigtes Urteil: „There are only two or three masculines as good as this.“ Der Duft wurde diskontinuiert, doch seit 2013 ist er wieder auf dem Markt.

Als Helmut Lang 2005 sein 1986 gegründetes Label verließ, versank es von heute auf morgen in der Unerheblichkeit. Das an eine alte Apotheke erinnernde Parfumlabor in der New Yorker Greene Street schloss. Langs Düfte, um die Jahrtausendwende mit einer von Jenny Holzer geprägten Kampagne auf den Markt gebracht, wurden als Rarität auf E-Bay gehandelt. Seit diesem Sommer sind sie wieder auf dem Markt.

Helmut Lang Cuiron Relaunch

Was verrät der Relaunch eines Duftes? Dass es einen Markt gibt, klar. Dass Nostalgie für die unbeschwerten Nineties auf ein zahlungswilliges Publikum trifft, gewiss. Vielleicht auch, dass Designerparfums heute viel geschliffener daherkommen als noch vor zwanzig Jahren und deshalb neben Nischendüften die Formeln der jüngeren Vergangenheit weiterhin ansprechen. Auf jeden Fall aber, dass – wer 150 Euro dafür übrig hat – sich beispielsweise mit Langs Cuiron guten Gewissens einen Flakon mehr ins Badezimmer stellen kann.

Helmut Lang Cuiron Relaunch

Zwar ist man sich in den einschlägigen Foren uneinig: Entspricht die Neuauflage eins zu eins dem Original? Oder riecht Cuiron heutzutage harmloser, weil die Zeiten sich geändert haben? Wirkt, was damals kantig rüberkam, unterdessen auf elaborierte Weise angenehm? Doch einerlei, es ist ein toller Duft, mit dem man nichts falsch macht, und der mir, je länger ich die Probe testete, immer besser gefiel. Cuiron funktioniert bei Hitze so gut wie bei Regen und gibt seine Nuancen subtil frei. Ein durchlüftetes, wildledern-samtiges Knize Ten. Auf Marketingdeutsch: a modern classic.

Mehr über Yohji Yamamoto finden Sie hier, mehr über Helmut Lang hier.

Lesen Sie auch die Artikel über: