INVENTUR

Der Blog von Dirk Hohnsträter



Praktischer Luxus: eine Reisedecke von John Smedley

Das Praktische und das Luxuriöse bilden nicht immer eine Einheit, doch im Bereich der Reiseutensilien können beide Eigenschaften durchaus zusammenfinden. Ein gutes Beispiel dafür ist die in Schwarz, Indigo und Grau erhältliche Reisedecke Zermatt aus dem Hause John Smedley.

Zu 100% aus Neuseeländischer Merinowolle mit der außergewöhnlichen Feinheit von 30 Gauge gefertigt, kann das 190cm lange und 79cm breite Stück auch als großzügig dimensionierter Schal verwendet werden. Weiterer Clou: Die Decke wird mit einer roll- und zuknöpfbaren Tasche aus demselben Material geliefert, die das Verstauen einfach und platzsparend macht.

John Smedley Zermatt

John Smedley produziert seit 1784 in Lea Mills, Derbyshire, England – und im Gegensatz zu vermeintlichen heritage brands wie Burberry oder Pringle nirgends sonst. Die Wolle ist mit dem Zque-Siegel zertifiziert, das Transparenz und Fairness sowie tierethische und ökologische Verantwortung garantiert. Drew Walker, Managing Director der Firma, bringt den über Jahrhunderte anhaltenden Erfolg der Traditionsfirma folgendermaßen auf den Punkt:

„We have stayed true to our values, and it’s almost as if the world is catching up.“

Lesen Sie auch die Artikel über die Traditionswebereien Johnstons of Elgin und Begg & Co.

Foto: © John Smedley