INVENTUR

Der Blog von Dirk Hohnsträter



Zum Kochen zu schön: Pasta von Faella

Seit 1907 stellt das Familienunternehmen Pastificio Faella im neapolitanischen Gragnano Nudeln aus Hartweizengries her. Die Pasta – mit Bronzeformen erzeugt und langsam getrocknet – schmeckt ausgezeichnet. Dennoch möchte man die Verpackung kaum öffnen, denn das italienische Design mit den charakteristischen Ösen und dem kleinen Sichtfenster ist von einer so umwerfenden Schönheit, dass man sich die Packung problemlos als Dekorationsobjekt in die Küche stellen kann.

Faella

Mehr über Pasta lesen Sie hier.