INVENTUR

Der Blog von Dirk Hohnsträter



Barack Obamas T-Shirt-Shop

In einer lesenswerten Reportage berichtete die New York Times vergangene Woche, dass Präsident Obama sich nahezu jede Nacht, die er im Weißen Haus verbringt, in sein privates Büro zurückzieht und dort vier bis fünf Stunden alleine aufhält.

T-Shirt

Obama, der mit fünf Stunden Schlaf auskommt, nutzt diese Zeit, um Reden zu redigieren, Briefe zu beantworten und Akten durchzusehen, aber auch um Romane oder Zeitungen zu lesen, Fernsehserien und Sport zu schauen oder mit Freunden Computerspiele zu spielen. Vor allem aber dienen die einsamen Nachstunden der Fokussierung. Denn der Alltag eines Präsidenten erfordert permanentes Urteilen und Entscheiden. Mit seinem Berater Rahm Emanuel ersann Obama daher eine sehr minimalistische Geschäftsidee:

„There is time, too, for fantasy about what life would be like outside the White House. Mr. Emanuel, who is now the mayor of Chicago but remains close to the president, said he and Mr. Obama once imagined moving to Hawaii to open a T-shirt shack that sold only one size (medium) and one color (white). Their dream was that they would no longer have to make decisions.
During difficult White House meetings when no good decision seemed possible, Mr. Emanuel would sometimes turn to Mr. Obama and say, White. Mr. Obama would in turn say, Medium.“

Abbildung: Round Icons*