INVENTUR

Der Blog von Dirk Hohnsträter



Eine Stadt ohne Werbung

Die französische Stadt Grenoble verzichtet auf Werbung im öffentlichen Raum. Der im März gewählte, grüne Bürgermeister Eric Piolle löst damit ein Wahlversprechen ein. Er kündigte den Vertrag der Stadt mit der Firma JC Decaux. In den kommenden vier Monaten werden nun 326 Reklametafeln abgebaut werden, berichtete die FAZ am vergangenen Mittwoch:

„50 Bäume sollen dort gepflanzt werden, wo jetzt noch große Werbetafeln stehen. Zudem hat Piolle vorgesehen, kleinere Tafeln aufstellen zu lassen, die zur Ankündigung kultureller, politischer und sozialer Veranstaltungen genutzt werden können.“

Monsieur le Maire kürzte seine Bezüge und die aller gewählten Stadtratsmitglieder bei Amtsantritt um 25 Prozent und ließ auch gleich seinen Dienstwagen abschaffen. Öffentliche Daten über Bauprojekte, Schulwesen oder Energieversorgung sollen künftig frei verfügbar gemacht werden, kündigte der zuvor bei Hewlett Packard beschäftigte Ingenieur an.

So einfach ist das.