INVENTUR

Der Blog von Dirk Hohnsträter

Willkommen im Archiv

Wo beginnen? Diese Seite hilft Ihnen, INVENTUR besser kennenzulernen. Nutzen Sie die kuratierten Listen, um den Blog zu erkunden.

Zum Einstieg

Drei Artikel, die sich gut zum Kennenlernen eignen:

  • Was ist Qualität? Drei Fragen an den Pariser Lederwarendesigner Isaac Reina
  • Acht Wege, ein glücklicherer Konsument zu werden
  • Passt ein Hermès-Tuch zu Roland Barthes?
  • Top 7

    Sieben Beiträge, die besonders gerne gelesen werden:

  • Welches Weinglas ist das beste?
  • Wer fertigt für wen? Hinter den Kulissen der Markenmode
  • Luvaria Ulisses: Feine Handschuhe aus Portugal
  • Design oder kein Design? Jasper Morrisons Londoner Laden
  • Erich Mendelsohns Kaufhaus Schocken in Chemnitz
  • iA Writer – Wie gut ist die App?
  • RAIDBOXES: schnelles WordPress Hosting aus Deutschland
  • Die Interviews

    Sämtliche Interviews mit Qualitätsexperten:

  • Jean-Philippe Aiguier, Hofgut Ruppertsberg
  • Paula Bosch, Sommelière, München
  • Yumi Choi, Bonanza Coffee, Berlin
  • Anaïs & Philippe Causse, Maître Philippe et filles Feinkost, Berlin
  • Belyzium Schokolade, Berlin
  • Burkhard Dumont, Friseur, Köln
  • Friedrich Forssman, Buchgestalter, Kassel
  • Joachim Fürst, Marc Iven und Christian Dunker, Autorenbuchhandlung Berlin
  • Maximilian Herzog, Zigarren, Berlin
  • Andreas Hoyer, Heimat Mode, Köln
  • Yoshiharu Ito, Design nach Maß, Berlin
  • Andreas Murkudis, Berlin
  • Isaac Reina, Lederwaren, Paris
  • Marion Schmid, Eisbox, Berlin
  • Karin Schmidt-Friderichs, Verlag Hermann Schmidt Mainz
  • Alle Artikel

  • Mad Men (Episode 73): Vornüber
  • Transparenz gestalten. Design für eine informierte Konsumkultur
  • Mad Men (Episode 72): Margarine
  • Konsumkulturforschung, in Interviews vorgestellt
  • Mad Men (Episode 71): Automotive
  • Moderner Luxus: Die sieben Kriterien von Leanluxe
  • Mad Men (Episode 70): Zeitgeschichte
  • Salonkapitalismus. Über Ideen, Erfolg und blinde Flecken
  • Mad Men (Episode 69): Kommunikation
  • Was ist ein gutes Verkaufsgespräch? Das Beispiel Weinkauf
  • Mad Men (Episode 68): Charakterlose Charaktere
  • INVENTUR wird anders: mit neuem Konzept und neuem Design
  • Mad Men (Episode 67): „This is my funeral“
  • Mad Men (Episode 66): Der Auslöser
  • INVENTUR macht Inventur (5): Final Sale
  • Mad Men (Episode 65): „Defictionalizing ads“
  • INVENTUR macht Inventur (4): Kleidung
  • Mad Men (Episode 64): Lane
  • INVENTUR macht Inventur (3): Wein
  • Mad Men (Episode 63): Fuck You Money
  • INVENTUR macht Inventur (2): Cafés, Kaffee
  • Mad Men (Episode 62): Ein roter Jaguar XK-E
  • INVENTUR macht Inventur (1): Essen
  • In eigener Sache: INVENTUR im Kehraus-Modus
  • Mad Men (Episode 61): Ich sehe was, was du nicht siehst
  • Wortwörtlich (150): Rückkehr nach Reims
  • Eine Forschungsstelle für Konsumkultur
  • Lesezeichen (4): Modetheorie
  • Mad Men (Episode 60): Tomorrow Never Knows
  • Wortwörtlich (149): Braucht man eine Smartwatch?
  • Kleine Kaffeeröstereien (4) Friedl, Berlin
  • Lesezeichen (3): lol
  • Mad Men (Episode 59): Dialoge
  • Wortwörtlich (148): Zulieferer
  • Erinnerungsstücke (5): Stella Satinata Espressokocher
  • Lesezeichen (2): Twitter zu RSS
  • Mad Men (Episode 58): Intensität
  • Wortwörtlich (147): Weingenuss
  • Bullshit. Ein Film für die postfaktische Welt
  • Lesezeichen (1): World Wide Web
  • Mad Men (Episode 57): Ungebetener Rat
  • Wortwörtlich (146): Die Schule der Schaufenster
  • Nach der Designermode (4): Valextra
  • H. Upmanns Half Corona: Eine zeitdiagnostische Zigarre
  • Mad Men (Episode 56): Fiktion, Emotion
  • Wortwörtlich (145): „Show up. Dive in. Stay at it.“
  • Die Crate. Ein umstrittenes Designobjekt von Jasper Morrison
  • Fleisch und Tabu
  • Mad Men (Episode 55): When is everything gonna get back to normal?
  • Wortwörtlich (144): Paris
  • Erinnerungsstücke (4): Das Ende der silbernen Scheiben
  • Wenn der Postmann nicht mehr klingelt. Amazon Air liefert Waren mit Drohnen aus
  • Mad Men (Episode 54): Katerstimmung
  • Wortwörtlich (143): Aufräumen
  • Erbstücke: 032c erinnert an Helmut Lang
  • Brady tries coffee for the first time
  • Mad Men (Episode 53): Chez Draper
  • Wortwörtlich (142): Blogging
  • Der Hack-Check: Wie oft wurden Ihre persönlichen Daten gestohlen?
  • Zum Jahreswechsel: (alkoholfreie) Champagner-Alternativen
  • Mad Men (Episode 52): Neubeginn
  • Wortwörtlich (141): Zehn Gebote zur Wohnungseinrichtung
  • Advent mit Apple (3): Zukunft / AirPods
  • Ein Dankeschön zur Weihnachtszeit
  • Mad Men (Episode 51): Werbung für eine Werbeagentur
  • Wortwörtlich (140): Saras Vater
  • Advent mit Apple (2): Gegenwart / MacBook Pro Late 2016
  • Einkaufen ohne Kasse: Amazon Go
  • Mad Men (Episode 50): Das Schiff beginnt zu sinken
  • Wortwörtlich (139): Teilzeithedonist
  • Advent mit Apple (1): Vergangenheit / Buch
  • Firefox Klar: Ein Browser ohne Aktivitätsverfolgung
  • Mad Men (Episode 49): Geheimnisse
  • Wortwörtlich (138): Die Dinge
  • Wissen wappnet. Eine App für Verbraucher
  • Wissen Gestalten. Eine Tagung im Martin-Gropius-Bau, Berlin
  • Mad Men (Episode 48): Unter der Glasdecke
  • Wortwörtlich (137): Esskultur
  • Les Suisses de Paris – Eine Ausstellung in Zürich
  • Neonschrift mit rotem Wagen
  • Mad Men (Episode 47): Entzug, Abspann
  • Wortwörtlich (136): Filterblasen
  • Type Trap: Finde die Futura!
  • Hot Beigels All Night
  • Mad Men (Episode 46): Ein Kammerspiel
  • Wortwörtlich (135): Kulturkritik
  • The Age of Disruption
  • Von Conflictfood und Crowdpleasern
  • Mad Men (Episode 45): Wie weit wir es gebracht haben
  • Wortwörtlich (134): Hotelzimmer
  • Objektstunden. Materialbildung im Museum der Dinge
  • Wie eine elektrische Zahnbürste (auch) aussehen kann
  • Mad Men (Episode 44): Konkurrenz
  • Wortwörtlich (133): Big Blue
  • Nobelhart & Schmutzig, Berlin: radikal, gekonnt, entspannt
  • Neu: E-Learning auf INVENTUR. Lektion I: Warenanalyse
  • Mad Men (Episode 43): The Stuff between the Ads
  • Wortwörtlich (132): Depression
  • Kinobeleuchtung in Berlin
  • Herbstfarben
  • Mad Men (Episode 42): Happy New Year
  • Wortwörtlich (131): Manie
  • Mast Brothers. Besuch einer Schokoladenmanufaktur
  • Gute Klingeltöne (gratis)
  • Mad Men (Episode 41): Motivationsforschung
  • Wortwörtlich (130): Qualitätsgefühl
  • An Apple a Day: Gesundheit in fünf kurzen Videos
  • Le Cord, Textilkabel für Computer
  • Mad Men (Episode 40): Klarheit und Mut
  • Wortwörtlich (129): Assimilation
  • Empfehlung: Wirtschaft verstehen in 111 Infografiken
  • Das Handwerk der Hipster
  • Mad Men (Episode 39): Shut the door, have a seat
  • Wortwörtlich (128): Don’t Buy This Jacket
  • Wein vom Discounter
  • Der INVENTUR-Internetratgeber – und warum er nicht kostenlos ist
  • Mad Men (Episode 38): Die Erwachsenen
  • Wortwörtlich (127): James Bonds iPhone
  • Wenn das Beste auch nicht toll ist. Über iPhone-Hüllen
  • Einige Rosé-Weine, die uns in diesem Sommer schmeckten
  • Mad Men (Episode 37): Let it go!
  • Wortwörtlich (126): Lagen wir richtig?
  • Textur und Vertrauheit. Der Designer Tomas Maier
  • Drei Jahre INVENTUR: die Zahlen, die Zukunft
  • Mad Men (Episode 36): Drei Arten, kreativ zu sein
  • Wortwörtlich (125): Currywurst
  • Warum war Julian Rosefeldts Arbeit Manifesto so erfolgreich?
  • Mad Men (Episode 35): Sal
  • Wortwörtlich (124): Jedenfalls irgendwas
  • Sommertipps (12): Pures Aloe Vera Gel von Santaverde
  • Mad Men (Episode 34): August
  • Wortwörtlich (123): Das Leben
  • Sommertipps (11): Ein Reiserasierpinsel von Mühle
  • Mad Men (Episode 33): Karrieren
  • Wortwörtlich (122): Nebensaison
  • Sommertipps (10): Bademode von Eres
  • Mad Men (Episode 32): Splatter
  • Wortwörtlich (121): Staubsaugervertreter
  • Sommertipps (9): Unlitro, ein ungewöhnlicher Sommerwein
  • INVENTUR macht Sommerpause
  • Mad Men (Episode 31): Eier
  • Wortwörtlich (120): Trumps Geschmack
  • Neu gestaltet: Das Archiv von INVENTUR
  • Wiener Licht
  • Mad Men (Episode 30): Generationswechsel
  • Wortwörtlich (119): Marke Eigenbau
  • iA Writer 3 – Wie gut ist die App?
  • Zum Kochen zu schön: Pasta von Faella
  • Mad Men (Episode 29): Garden Party
  • Wortwörtlich (118): Das Wissen der Geigenbauer
  • Die Buchbranche und das Internet. Drei Beobachtungen
  • Holi Kino, Hamburg
  • Mad Men (Episode 28): Penn Station
  • Wortwörtlich (117): Siebeck über Bocuse
  • Ein Flachmann fürs Flugzeug
  • Barack Obamas T-Shirt-Shop
  • Mad Men (Episode 27): Die Briten
  • Wortwörtlich (116): Status
  • Die überflüssigste Seite im Internet
  • Eis am Stil
  • Mad Men (Episode 26): Duck Phillips
  • Wortwörtlich (115): Bistrokunde
  • Kleine Kaffeeröstereien (3): Phoenix Coffee Roasters, Dresden
  • Ästhetische Praxis und das richtige Leben
  • Mad Men (Episode 25): Geschwister
  • Wortwörtlich (114): Weltläufigkeit
  • Bar Zentral, Berlin Zoo
  • Indirektes Licht, Berlin
  • Mad Men (Episode 24): Der Jet Set
  • Wortwörtlich (113): Podcasts
  • Konsum und Politik
  • Das Material der Kulturwissenschaften – ein Workshop in Zürich
  • Mad Men (Episode 23): Konsum kennt keine Hautfarbe
  • Wortwörtlich (112): Just Have Less
  • Erinnerungsstücke (3): Eine alte Bahnfahrkarte
  • Burning Down The House
  • Mad Men (Episode 21 & 22): Abschiede
  • Wortwörtlich (111): Dubonnet
  • Wer hat Angst vor 2014?
  • Ketchup
  • Mad Men (Episode 20): The Smell of a New Car
  • Wortwörtlich (110): Buchhandel
  • Frei von
  • Verbraucher in Geschichte und Gegenwart – ein Workshop in Düsseldorf
  • Mad Men (Episode 19): Frauen
  • Wortwörtlich (109): Finden, was man nicht suchte
  • Domaine de Marchandise: Rosé für Erwachsene
  • Grow | Degrow. Eine Konferenz über Design zwischen Exzess und Kalkül
  • Mad Men (Episode 18): Old Fashioned
  • Wortwörtlich (108): Own Your Data
  • Wie bürgerlich sind Hermès-Tücher? Eine kleine Carré-Kunde
  • Schirme Acker, Stuttgart
  • Mad Men (Episode 17): Wie Don Draper spricht
  • Wortwörtlich (107): Enthält Sulfite
  • Riedel, Stölzle, Zalto… Welches Weinglas ist das beste?
  • „Produced, arranged, composed and performed by Prince“
  • Mad Men (Episode 16): Risse
  • Wortwörtlich (106): Selbstausdruck
  • Jean Baudrillard
  • Käufliche Kunst. Eine Ausstellung im Kunstverein Hildesheim
  • Mad Men (Episode 15): Geschäft ist Geschäft
  • Wortwörtlich (105): Dorsch
  • Gebauter Gebrauchswert: Ferdinand Kramer
  • Toller Rosé: Knipser Clarette 2015
  • Mad Men (Episode 14): Jugend
  • Wortwörtlich (104): Was sagt die Uhr?
  • Form und Formeln. Der Designer Hedi Slimane
  • Osram, 1930er Jahre
  • Mad Men (Episode 13): Seelenverkäufer
  • Wortwörtlich (103): Handel
  • Drei Fragen an … Friedrich Forssman
  • Meister der Mühelosigkeit: Christoph Niemann im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
  • Mad Men (Episode 12): Who cares?
  • Wortwörtlich (102): Beschwörung des Moments
  • No Name Design: Franco Clivio im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
  • Ellermann-Spiegel: erstklassiger Sauvignon Blanc zum freundlichen Preis
  • Mad Men (Episode 11): Natur und Karriere
  • Wortwörtlich (101): Kekskunde
  • INVENTUR bei AMP, Googles schnellem Webformat für mobile Geräte
  • edition sonblom
  • Mad Men (Episode 10): Roger Sterlings Lebensweisheit
  • Wortwörtlich (100): Inventur
  • Zeitschriftenschau. INVENTUR liest Kundenmagazine (4): The Mr Porter Post
  • Leider
  • Mad Men (Episode 9): Birdie
  • Wortwörtlich (99): Lebt und arbeitet in
  • Ein glücklicher Leser besucht das Paradies der Damen
  • Gelungene Ladenarchitektur: Maison Kitsuné Daikanyama
  • Mad Men (Episode 8): Wahrheit und Lüge
  • Wortwörtlich (98): Kennzeichnungsmängel
  • Jetzt trinken: Luis Pato, Vinhas Velhas, tinto 2010
  • RAIDBOXES: schnelles WordPress Hosting aus Deutschland
  • Mad Men (Episode 7): Roger Sterling
  • Wortwörtlich (97): Erbstück
  • Mittags bei Metzger Hauk in Mannheim
  • Sicherheit Stufe A: INVENTUR jetzt mit https-Adresse, komplett SSL-verschlüsselt
  • Mad Men (Episode 6): Selling Israel
  • Wortwörtlich (96): Porto
  • Dinglichkeit: Jasper Morrison in Zürich
  • Design und Demokratie
  • Mad Men (Episode 5): Sich selbst erfinden
  • Wortwörtlich (95): Come-ons
  • Verzögerungen im Betriebsablauf. Ein Versuch über Bahnverspätungen
  • Praktischer Luxus: eine Reisedecke von John Smedley
  • Mad Men (Episode 4): Bert Cooper und der Japonismus
  • Wortwörtlich (94): Code
  • Grüner genießen
  • Lechts und rings
  • Mad Men (Episode 3): Lemon
  • Wortwörtlich (93): Kulturpflanzen
  • Warum kaufen wir Produkte zweimal?
  • Die große Illusion (und ein kleiner Trost)
  • Mad Men (Episode 2): Was wollen Frauen?
  • Wortwörtlich (92): Buchgestaltung
  • Nach der Designermode (3): Malo
  • Vini Al Bottegon, Venedig
  • Mad Men (Episode 1): Die Erfindung der Marke
  • Wortwörtlich (91): Ratschläge für junge New Yorker
  • Wasser trinken. Über ein elementares Vergnügen und die Retap-Flasche
  • Konsum und Kreativität – das Buch
  • Mad Men: Die komplette Serie kommentiert
  • Wortwörtlich (90): Glücksforschung
  • Alles Gute zum neuen Jahr
  • Was war? Was kommt?
  • Wortwörtlich (89): Covers
  • Tee trinken
  • Geschenketipps (9): Die Scheuche X, ein Märchenbuch von Kurt Schwitters
  • Wortwörtlich (88): Wie man Fehlkäufe vermeidet
  • Aufgegebene Ladenlokale (3): Ein Spielwarenladen in Köln
  • Geschenketipps (8): Berliner Brandstifter, Berlin Dry Gin
  • Wortwörtlich (87): Verlagsarbeit
  • Modernisiert sich Manufactum?
  • Geschenketipps (7): Santaverde, Kosmetik ohne Wasser
  • Wortwörtlich (86): Fischwaren
  • Shopmovies
  • Erinnerungsstücke (2): Ein Gin Martini in der Dukes Hotel Bar, London
  • Wortwörtlich (85): Sale
  • Menschen Tun Dinge
  • Wirkung statt Werbung. Über ein Bleichmittel
  • Wortwörtlich (84): Lipp
  • Moebel Horzon
  • Konsum und Imagination
  • Wortwörtlich (83): Eiffelturm
  • Ein Hermès-Tuch zum 100. Geburtstag von Roland Barthes
  • Gute Pizza
  • Wortwörtlich (82): Der Konjunkturmotor
  • Seife aus Marseille
  • Warum konsumieren wir?
  • Wortwörtlich (81): 64 Drinks
  • Kunststoffklassiker (6): Formwork von Industrial Facility
  • Neontiere, Frankfurt/Main
  • Wortwörtlich (80): Die Ära des Verdachts
  • Drei Fragen an … Paula Bosch
  • Design / Dinge. Eine Ringvorlesung
  • Wortwörtlich (79): Warennamen
  • INVENTUR, runderneuert
  • Reklame
  • Wortwörtlich (78): Industrienahrung
  • Eine Dienstreise oder Warum es Airbnb gibt
  • Für Fetischisten: Unboxing Apple Watch Hermès
  • Wortwörtlich (77): Landbau
  • Optimum
  • Der Hausmantel
  • Wortwörtlich (76): Yogi-isms
  • Was kann man tun, um die Lebensdauer eines Mac auszureizen?
  • Coffee Shop, Amsterdam
  • Wortwörtlich (75): Heinrich Mann in Marseille
  • Peace, ein perfektes Produkt für 2,99 Euro
  • Dismaland
  • Wortwörtlich (74): Ernest Hemingway in Madrid
  • Haßloch
  • 29 Wege, kreativ zu bleiben
  • Wortwörtlich (73): Gedrucktes
  • Drei Fragen an … Maximilian Herzog
  • Heueis
  • Wortwörtlich (72): Öffentliches Telefonieren
  • Sommertipps (8): Nach der Sonne
  • Wortwörtlich (71): Transitraumbekanntschaft
  • Sommertipps (7): Tonic Monaco, extra dry
  • Wortwörtlich (70): Gaudi
  • Sommertipps (6): Corduroy, leicht wie Papier
  • Wortwörtlich (69): Zander
  • Sommertipps (5): Wasserkaraffen für den Alltag
  • Wortwörtlich (68): Lonely-Planet-Typen
  • Schöne Ferien
  • Sterneküche für fünf Euro …
  • Wortwörtlich (67): Märkte
  • Relevanz. Trevor Paglen im Frankfurter Kunstverein
  • Berluti
  • Wortwörtlich (66): Autorschaft
  • Ich will meine Nineties wiederhaben. Über zwei Duft-Relaunches
  • Der Himmel über Berlin
  • Wortwörtlich (65): Sandaletten
  • Welchen Reiseführer soll man nehmen?
  • Dior und Raf oder Was macht ein Kreativdirektor?
  • Wortwörtlich (64): Warenkorb
  • Rettet das Hotel Okura
  • Lob des Lesens
  • Wortwörtlich (63): Obstbrand genießen
  • Das Eis, Frankfurt/Main
  • Fast Fashion Fakten
  • Wortwörtlich (62): Anthropologie
  • Kleine Kaffeeröstereien (2): Helder & Leeuwen, Mannheim
  • Konsumästhetik. Eine internationale Konferenz in Frankfurt
  • Wortwörtlich (61): Jahrbuch der Lyrik
  • Nach der Designermode (2): Common Projects
  • Ein Weingut im Bauhausstil
  • Wortwörtlich (60): Saisonware
  • Berückend: Species in Pieces, eine Ausstellung im Internet
  • Sehenswert: The True Cost
  • Seht, ich lehre euch den Uberspace
  • Wortwörtlich (59): A Stiff Privacy Price
  • Erinnerungsstücke (1): Ein Paket aus Japan
  • Rosé
  • Wortwörtlich (58): Dieter Bartetzko
  • Tod durch Ladezeit
  • Buchhandel statt Freihandel
  • Wortwörtlich (57): Interfacedesign
  • Seltene Erden, giftige Vasen
  • Edison Café, WA
  • Wortwörtlich (56): Graphit
  • Eine Entdeckung: Cidre de glace rosé von Michel Jodoin
  • Sensationelle Haselnüsse
  • Wortwörtlich (55): Do You Want One?
  • Drei Fragen an … Isaac Reina
  • Isaac Reina on Quality
  • Curry B, Berlin
  • Wortwörtlich (54): Kracht rät
  • Hamster Hipster Handy. Eine Ausstellung über die Macht des Mobiltelefons
  • Zeitschriftenschau. INVENTUR liest Kundenmagazine (3): Buchhandel
  • Müsliriegel
  • Wortwörtlich (53): Teletouch
  • Confiserie Walter, Berlin
  • Können Birkenstocksandalen gut aussehen?
  • Wortwörtlich (52): Wenn Mühe bestraft wird
  • Kleine Kaffeeröstereien (1): Van Dyck, Köln
  • Bret und Loren verändern unser aller Leben. Zeit, sie endlich kennenzulernen
  • Wortwörtlich (51): Modernität
  • Thorstein Veblen
  • Nur die Zarten kommen in den Garten
  • Wortwörtlich (50): Horst Lüning
  • Selbstaufgabe …
  • Was weiß Google über mich? Ein Selbstversuch
  • In zehn Schritten zum Weintrinkerglück
  • Wortwörtlich (49): Der Markt von Hackney Wick
  • Nach der Designermode (1): Harris Wharf London
  • Wie man seine Jeans pflegt
  • Wortwörtlich (48): Mr Chensvold
  • Dreierlei Dreifachsteckdosen
  • Bio kann auch schmecken
  • Kein Artikel über die Apple Watch
  • Wortwörtlich (47): Mitwissende Dinge
  • Anderthalb Jahre INVENTUR – was kommt?
  • Lidl
  • Wortwörtlich (46): FJS
  • Fast Food für Feinschmecker
  • Öl
  • Wortwörtlich (45): Great Products
  • Zu entdecken: Jules Barbey d’Aurevilly
  • Wie man Preisschilder entfernt
  • Wortwörtlich (44): Plan Taride
  • Drei Fragen an … Burkhard Dumont
  • Das ganze Internet lesen
  • Wortwörtlich (43): Fürst Pückler
  • Die Rückkehr des Reichsrats
  • Drinking, fast and slow
  • Wortwörtlich (42): Diner
  • Die App-Economy lässt Hollywood hinter sich – und kaum jemand kennt sie
  • Der Geruch des Regens
  • Carusos Coup
  • Wortwörtlich (41): Ein Umzug
  • Die Welt von morgen: Monocle’s Forecast
  • Lesenswert: Ein Artikel über grüne Schnellrestaurants
  • Wortwörtlich (40): Absolventinnen
  • Ick sitze hier und esse Klops. Ein Besuch in Tim Raues La Soupe Populaire
  • Marco (und Apple)
  • Wortwörtlich (39): Einzelhandel
  • SOLIDAIRES
  • Angel Bär, Frankfurt/Main
  • Wortwörtlich (38): Weinpreise
  • Über Regenschirme
  • Zum Jahreswechsel empfohlen: Champagner von Egly-Ouriet
  • INVENTUR macht Festtagspause
  • Drei Fragen an … Belyzium
  • Geschenketipps (6): Kinderbesteck von Carl Mertens, Solingen
  • Wortwörtlich (37): Köder
  • Geschenketipps (5): Königsberger Marzipan von Wald, Berlin
  • Geschenketipps (4): Seidenpuder von Dr. Hauschka
  • Die Wiederkehr der Warenkunde – als Stil
  • Wortwörtlich (36): Stiftung Warentest
  • Ein gutes Hotel
  • Die perfekte Mütze
  • Wortwörtlich (35): Joseph Wechsberg
  • Eine Stadt ohne Werbung
  • An jede Wand: die Pollan-Regeln
  • Das Beste ist die Verpackung. Ein Besuch bei Original Unverpackt
  • Wortwörtlich (34): Der ultimative Einkaufsrat
  • Die Freitagsküche in Frankfurt/Main
  • Handgefertigt in Berlin: Purwin & Radczun
  • Wortwörtlich (33): Plagiate
  • Kunststoffklassiker (5): Vier Mülleimer von Konstantin Grcic
  • Es geht was
  • Verduno Pelaverga, eine rare Rebsorte
  • Wortwörtlich (32): Wolfgang Herrndorfs Waschmaschine
  • Karl Marx
  • Der Lobenberg
  • Wortwörtlich (31): Coming Out
  • Mythos Multitasking
  • Klar Seifen, Heidelberg
  • Cornitüre
  • Klarheit
  • Wortwörtlich (30): AWS
  • Kauft Fälschungen!
  • Mac OS X Yosemite – lohnt sich das Upgrade?
  • Wildschwein essen
  • Wortwörtlich (29): Vier Äpfel
  • In der Hanser Box steckt – Amazon
  • Paris Bar, Berlin
  • Wortwörtlich (28): Mediendesign
  • Wie war die Buchmesse?
  • Für etwas bezahlen (das es auch umsonst gibt)
  • Jamaica Blue Mountain – lohnt sich die Luxusbohne?
  • Wortwörtlich (27): Kruso
  • Woll Wanner, Ulm
  • Pastrami, in Frankfurt und Berlin
  • Beton, schwerelos. Der Designer Stephan Schulz
  • Wortwörtlich (26): Fernweh
  • Was ist gute Verbraucherpolitik?
  • Nicht für jeden: Bergamotten-Marmelade
  • Wenn der Markt es richtet
  • Wortwörtlich (25): Cokes & iPhones
  • P.S.: Die Leuchtreklame von Chartier
  • Was taugt eigentlich Chartier?
  • Große Gewächse 2013: die Notizen der Kritiker
  • Die Revolution verschont ihre Kinder
  • Wortwörtlich (24): Problem und Lösung
  • Haltung. Ein Besuch bei Vitra, Weil am Rhein
  • Er fehlt
  • Wortwörtlich (23): Valuta
  • Ein Jahr INVENTUR
  • Kunststoffklassiker (4): Nylonjacken von Prada
  • 150 Jahre alter Port – schmeckt er?
  • Wortwörtlich (22): Stoller’s Kosher Egg Store
  • Sommertipps (4): App & Birnen
  • Industrieprodukte für zuhause: Utensil, Köln
  • Wortwörtlich (21): Leatherette
  • Sommertipps (3): ICEcotton von Zanone
  • Gibt es guten Wein für 5 Euro?
  • Wortwörtlich (20): E-Mail
  • Sommertipps (2): Bratwürste von Bünger, Berlin
  • Aufgegebene Ladenlokale (2): Westglas in Berlin
  • Wortwörtlich (19): Nachhaltigkeit
  • Sommertipps (1): Ein French Hugo in Heiligendamm
  • Zum fünften Mal: The Handmade Issue von Wallpaper
  • Wortwörtlich (18): Pessoa kommt an
  • Drei Fragen an … Marion Schmid
  • Raf & Ruby
  • Wortwörtlich (17): Kritik und Konstruktion
  • Kunststoffklassiker (3): Muji
  • Absichtlich ausgeschaltet: die Leuchtreklame der Textilreinigung Pretzer, Berlin
  • Wortwörtlich (16): Einbahnstraße
  • Press & Coffee: Adrianos, Bern
  • Das Ende der Gastronomiekritik
  • Es geht auch anders. Beispiel Pinboard
  • Wortwörtlich (15): Esskultur
  • Erich Mendelsohns Kaufhaus Schocken in Chemnitz
  • Schwarze Traube, Berlin
  • Schriftsteller als Stilikonen
  • Wortwörtlich (14): Spaghetti
  • Wie Scheren gemacht werden
  • Datenschutz als Wettbewerbsvorteil
  • Stein. Grüner Veltliner von Bernhard Ott
  • 200 Millionen
  • Wortwörtlich (13): Klaus Wagenbach
  • Wer fertigt für wen? Hinter den Kulissen der Markenmode
  • Ästhetische Praxis: Selbstentgrenzung der Künste oder Entkunstung der Kunst?
  • Wortwörtlich (12): Focus
  • „You leave in the morning with everything you own in a little black case“
  • Drei Fragen an … Yumi Choi
  • Il Gelato di Ferigo, Colonia
  • Wortwörtlich (11): Retail Therapy
  • Zeitschriftenschau. INVENTUR liest Kundenmagazine (2): COS
  • Window Shopping
  • Design oder kein Design? Jasper Morrisons Londoner Laden
  • Wortwörtlich (10): Glenn Greenwald
  • Sommer Sale
  • Yohji Yamamoto Regulation
  • Eine Million Plastikbecher (alle sechs Stunden)
  • Design und Ethik
  • Wortwörtlich (9): Vollbärte
  • Die Probe ist das Produkt
  • Massimo Vignelli, 1931-2014
  • Wortwörtlich (8): Wohlstand
  • Eine Autobiografie in vierzig alkoholischen Getränken
  • Galeto, Lissabon
  • Giro Coffee Bar, Knesebeckstraße, Berlin
  • Wortwörtlich (7): Utopien
  • Frucht und Säure. INVENTUR verkostet Riesling (1)
  • Ein Supermarkt ohne Verpackung
  • Wortwörtlich (6): Piketty
  • Ungewöhnliche Pralinen: Böhmische Pflaumen von Leysieffer
  • Deyrolle, Paris
  • Das Internet wird unsichtbar
  • Wortwörtlich (5): Bibliotheken, alternativlos
  • Drei Fragen an … Andreas Murkudis
  • Glück durch Logistik
  • Wortwörtlich (4): Unboxing
  • Die Berliner Modemarke „Firma“ gibt auf
  • Gute Grissini
  • „A Product of my Years of Research and Anecdotical Evidence“
  • Wortwörtlich (3): Jacken
  • INVENTUR wünscht erholsame Ostertage
  • Exklusivabfüllungen beim Wein – lohnen sie sich?
  • Der Preis der Mode
  • Wortwörtlich (2): Verarmter Adel
  • Käse von den Britischen Inseln
  • Kunststoffklassiker (2): Porter von Yoshida & Co
  • Wortwörtlich (1): Google
  • Bikini Berlin
  • Acht Wege, ein glücklicherer Konsument zu werden – Nachtrag
  • Dorset Cereals
  • ICA @ DSM
  • Ende eines Monopols: Nomos Glashütte gelingt die Serienfertigung eines Assortiments
  • Acht Wege, ein glücklicherer Konsument zu werden (8)
  • Handwerk und Design
  • Vintage Neon: The Odeon, New York, 1997
  • Update Westberlin (3): Regionalcocktails am Steinplatz
  • Acht Wege, ein glücklicherer Konsument zu werden (7)
  • Update Westberlin (2): Burger de Ville
  • Update Westberlin (1): Croissants aus dem SETs
  • Zeitschriftenschau. INVENTUR liest Kundenmagazine (1): PORTER
  • Acht Wege, ein glücklicherer Konsument zu werden (6)
  • „Bio ist auch sehr sehr geil“
  • Café Osterspey, Köln
  • Schwierige Farben
  • Acht Wege, ein glücklicherer Konsument zu werden (5)
  • Schwarzer Wein. INVENTUR verkostet Malbec (2)
  • In cigarro veritas. Rauchen mit Hermann Burger
  • Acht Wege, ein glücklicherer Konsument zu werden (4)
  • Laufwerkmusik
  • Drei Fragen an … Karin Schmidt-Friderichs
  • Acht Wege, ein glücklicherer Konsument zu werden (3)
  • Buchpräsentation in Köln
  • Letzter Öffnungstag: G. Lorenzi in Mailand schließt nach 85 Jahren
  • Warum Facebook so toll ist
  • Acht Wege, ein glücklicherer Konsument zu werden (2)
  • Filz Gnoss und Gummi Grün
  • Acht Wege, ein glücklicherer Konsument zu werden (1)
  • C. Adolph, Berlin
  • Pain Poilâne
  • Autorschaft im Spielfilm. Ein neues Buch vom Betreiber dieses Blogs
  • Kunststoffklassiker (1): Basics von Hansjerg Maier-Aichen
  • Frösteltee
  • Was ist Luxus?
  • Schreibmaschine und Jaguar. Max Frisch in Berlin
  • Drei Fragen an … Andreas Hoyer
  • Jil Sander ohne Jil Sander. Macht es einen Unterschied?
  • Ausweitung der Anzeigenzone. Ein trauriger Tag für die New York Times
  • Las Vegas
  • iA Writer Pro – Was taugt die umstrittene App?
  • INVENTUR 2014: verbesserte Navigation, stimmigere Farbgestaltung und Einbindung sozialer Medien
  • Zum Jahreswechsel …
  • Zigarre rauchen
  • Schwarzer Wein. INVENTUR verkostet Malbec (1)
  • Was im Leben zählt. Ein Festtags-Zitat von Georges Simenon
  • Wohlfeil. Die Initiative „Zeit statt Zeug“
  • Walt Mossberg zieht Bilanz
  • Alaïa
  • Waldstück
  • Really Sexy Syndication
  • Hachez Schokolade
  • INVENTUR verschlagwortet
  • Drei Fragen an … Anaïs & Philippe Causse
  • Geschenketipps (3): mitwachsende Kinderkleidung von Manymonth
  • Geschenketipps (2): Musgo Real Rasiercreme
  • Geschenketipps (1): Ballerinas von Lanvin
  • Grands Magasins
  • Auf einen Express bei Hermès
  • Like a Rolling Stone
  • Wirtschaft als Erzählung
  • Abschied vom Hotel Bogota, Berlin
  • Wie viel kostet eine Designerhose? Ein Diskussionsbeitrag
  • Wie viel kostet eine Designerhose?
  • Wackers Kaffee in Frankfurt am Main
  • Veränderungen auf INVENTUR
  • Aufgegebene Ladenlokale (1): Eisenwaren Bosen in Köln
  • Faber-Castell 9000
  • Drei Fragen an … Joachim Fürst, Marc Iven und Christian Dunker
  • Die Rocklänge in den Jahren 2020 und 2025
  • New York City Man
  • „I’ve never seen such – such beautiful shirts before.“
  • Stop Watching Us
  • Modernes Budapest
  • Taschentücher, Made in Switzerland
  • Empfehlung: die tägliche Empfehlung
  • iOS 7, Helvetica und das digitale Design
  • Friedhof Grunewald-Forst
  • Drei Fragen an … Yoshiharu Ito
  • Evgeny Morozov über kritisches Konsumgüterdesign
  • Capote (mit Preisfrage)
  • Ausgelistet oder mit Simmel bei dm
  • Vorbildlich: NZZ.ch – Die iPhone-App der Neuen Zürcher Zeitung
  • Denis Diderot
  • Maldon Sea Salt
  • Schwedische Leuchtreklame
  • Chips
  • Luvaria Ulisses: Feine Handschuhe aus Portugal
  • Jürgen Dollase empfiehlt das Hofgut Ruppertsberg
  • Drei Fragen an … Jean-Philippe Aiguier
  • Kertész als Konsument
  • Laub
  • Phonebloks
  • Konsum und Kreativität
  • Thomas Rentmeister eröffnet Contemporary Food Lab
  • iA Writer – Die App, auf der dieser Blog entsteht
  • Ein Abendessen in Tokyo
  • Eine Apotheke in Berlin
  • Das Billig-iPhone – ein Mythos
  • Naturkunden
  • Vermischtes
  • Shopping mit Schriftstellern
  • Pro domo
  • Palais Royal
  • Neonlicht
  • Konsumköpfe
  • Drei Fragen an …
  • Der Perfektionist
  • Buy Nothing Day
  • 999 Cent Store
  • 01101001
  • Willkommen