INVENTUR

Der Blog von Dirk Hohnsträter

Willkommen im Archiv

Wo beginnen? Diese Seite hilft Ihnen, INVENTUR besser kennenzulernen. Nutzen Sie die kuratierten Listen, um den Blog zu erkunden.

Top 7

Sieben Beiträge, die besonders gerne gelesen werden:

  • Welches Weinglas ist das beste?
  • Wer fertigt für wen? Hinter den Kulissen der Markenmode
  • Luvaria Ulisses: Feine Handschuhe aus Portugal
  • Design oder kein Design? Jasper Morrisons Londoner Laden
  • Erich Mendelsohns Kaufhaus Schocken in Chemnitz
  • iA Writer – Wie gut ist die App?
  • RAIDBOXES: schnelles WordPress Hosting aus Deutschland
  • Zum Einstieg

    Drei Artikel, die sich gut zum Kennenlernen eignen:

  • Was ist Qualität? Drei Fragen an den Pariser Lederwarendesigner Isaac Reina
  • Verlagsvorschauen: Was verraten sie über den Buchmarkt?
  • Passt ein Hermès-Tuch zu Roland Barthes?
  • Konsumkultur. Die Sonderseiten

    Aufwendig gestaltete Seiten, die bestimmte Themen vertiefen:

  • Konsum, Glück, Wohlbefinden und Zufriedenheit
  • Ästhetik der Wertschöpfungskette: Konsum und Transparenz
  • Einführung in die kulturwissenschaftliche Warenanalyse
  • Qualitätswirtschaft. Die Interviews

    Exklusive Interviews mit Qualitätsexperten:

  • Jean-Philippe Aiguier, Hofgut Ruppertsberg
  • Paula Bosch, Sommelière, München
  • Yumi Choi, Bonanza Coffee, Berlin
  • Anaïs & Philippe Causse, Maître Philippe et filles Feinkost, Berlin
  • Belyzium Schokolade, Berlin
  • Burkhard Dumont, Friseur, Köln
  • Friedrich Forssman, Buchgestalter, Kassel
  • Joachim Fürst, Marc Iven und Christian Dunker, Autorenbuchhandlung Berlin
  • Maximilian Herzog, Zigarren, Berlin
  • Andreas Hoyer, Heimat Mode, Köln
  • Yoshiharu Ito, Design nach Maß, Berlin
  • Andreas Murkudis, Berlin
  • Isaac Reina, Lederwaren, Paris
  • Marion Schmid, Eisbox, Berlin
  • Karin Schmidt-Friderichs, Verlag Hermann Schmidt Mainz
  • Alle Artikel

    Sämtliche Posts in der Reihenfolge ihres Erscheinens, die aktuellsten zuerst:

  • Woran erkennt man ein gutes Hotel? Eine Checkliste
  • Mad Men (Episode 85): Bravo!
  • Lohnt sich ein Abonnement der New York Times?
  • Mad Men (Episode 84): Der Tanz
  • Saint Tropez für zehn Euro. Ein Tagesausflug
  • Mad Men (Episode 83): „out-of-nowhere perversity“
  • Qualität beurteilen (2): Steffen Mau über Quantifizierung
  • Mad Men (Episode 82): International Business Machines
  • Seedlip – eine Spirituose ohne Alkohol
  • Mad Men (Episode 81): Some Stipulations
  • Verbraucherkompetenz, kulturhistorisch betrachtet
  • Mad Men (Episode 80): „Just tell the truth“
  • Wie man am besten Wein kauft. Vier Tipps für den Weinkauf
  • Mad Men (Episode 79): Lou Averys Jacke
  • Qualität beurteilen (1): Die Kriterien von Quality Magazine
  • Mad Men (Episode 78): Gegenwart
  • Macht Konsum glücklich? Gedanken und Ratschläge
  • Mad Men (Episode 77): Detroit and Destruction
  • Zigarren. Was leistet die Konsumkritik von Heiner Müller?
  • Produktdesign – Ein Abend im Kunstverein Hannover
  • Mad Men (Episode 76): Bob Benson
  • Facebook: Warum das Konto kündigen, wie das Profil löschen?
  • Mad Men (Episode 75): Namen und Hippies
  • Verlagsvorschauen. Was verraten sie über den Buchmarkt?
  • Mad Men (Episode 74): „Let’s just enjoy this“
  • Informationssucht. Erreichbarkeitswahn. Und der Ausweg
  • Mad Men (Episode 73): Vornüber
  • Transparenz gestalten. Design für eine informierte Konsumkultur
  • Mad Men (Episode 72): Margarine
  • Konsumkulturforschung, in Interviews vorgestellt
  • Mad Men (Episode 71): Automotive
  • Moderner Luxus: Die sieben Kriterien von Leanluxe
  • Mad Men (Episode 70): Zeitgeschichte
  • Salonkapitalismus. Über Ideen, Erfolg und blinde Flecken
  • Mad Men (Episode 69): Kommunikation
  • Was ist ein gutes Verkaufsgespräch? Das Beispiel Weinkauf
  • Mad Men (Episode 68): Charakterlose Charaktere
  • INVENTUR wird anders: mit neuem Konzept und neuem Design
  • Mad Men (Episode 67): „This is my funeral“
  • Mad Men (Episode 66): Der Auslöser
  • INVENTUR macht Inventur (5): Final Sale
  • Mad Men (Episode 65): „Defictionalizing ads“
  • INVENTUR macht Inventur (4): Kleidung
  • Mad Men (Episode 64): Lane
  • INVENTUR macht Inventur (3): Wein
  • Mad Men (Episode 63): Fuck You Money
  • INVENTUR macht Inventur (2): Cafés, Kaffee
  • Mad Men (Episode 62): Ein roter Jaguar XK-E
  • INVENTUR macht Inventur (1): Essen
  • In eigener Sache: INVENTUR im Kehraus-Modus
  • Mad Men (Episode 61): Ich sehe was, was du nicht siehst
  • Wortwörtlich (150): Rückkehr nach Reims
  • Eine Forschungsstelle für Konsumkultur
  • Lesezeichen (4): Modetheorie
  • Mad Men (Episode 60): Tomorrow Never Knows
  • Wortwörtlich (149): Braucht man eine Smartwatch?
  • Kleine Kaffeeröstereien (4) Friedl, Berlin
  • Lesezeichen (3): lol
  • Mad Men (Episode 59): Dialoge
  • Wortwörtlich (148): Zulieferer
  • Erinnerungsstücke (5): Stella Satinata Espressokocher
  • Lesezeichen (2): Twitter zu RSS
  • Mad Men (Episode 58): Intensität
  • Wortwörtlich (147): Weingenuss
  • Bullshit. Ein Film für die postfaktische Welt
  • Lesezeichen (1): World Wide Web
  • Mad Men (Episode 57): Ungebetener Rat
  • Wortwörtlich (146): Die Schule der Schaufenster
  • Nach der Designermode (4): Valextra
  • H. Upmanns Half Corona: Eine zeitdiagnostische Zigarre
  • Mad Men (Episode 56): Fiktion, Emotion
  • Wortwörtlich (145): „Show up. Dive in. Stay at it.“
  • Die Crate. Ein umstrittenes Designobjekt von Jasper Morrison
  • Fleisch und Tabu
  • Mad Men (Episode 55): When is everything gonna get back to normal?
  • Wortwörtlich (144): Paris
  • Erinnerungsstücke (4): Das Ende der silbernen Scheiben
  • Wenn der Postmann nicht mehr klingelt. Amazon Air liefert Waren mit Drohnen aus
  • Mad Men (Episode 54): Katerstimmung
  • Wortwörtlich (143): Aufräumen
  • Erbstücke: 032c erinnert an Helmut Lang
  • Brady tries coffee for the first time
  • Mad Men (Episode 53): Chez Draper
  • Wortwörtlich (142): Blogging
  • Der Hack-Check: Wie oft wurden Ihre persönlichen Daten gestohlen?
  • Zum Jahreswechsel: (alkoholfreie) Champagner-Alternativen
  • Mad Men (Episode 52): Neubeginn
  • Wortwörtlich (141): Zehn Gebote zur Wohnungseinrichtung
  • Advent mit Apple (3): Zukunft / AirPods
  • Ein Dankeschön zur Weihnachtszeit
  • Mad Men (Episode 51): Werbung für eine Werbeagentur
  • Wortwörtlich (140): Saras Vater
  • Advent mit Apple (2): Gegenwart / MacBook Pro Late 2016
  • Einkaufen ohne Kasse: Amazon Go
  • Mad Men (Episode 50): Das Schiff beginnt zu sinken
  • Wortwörtlich (139): Teilzeithedonist
  • Advent mit Apple (1): Vergangenheit / Buch
  • Firefox Klar: Ein Browser ohne Aktivitätsverfolgung
  • Mad Men (Episode 49): Geheimnisse
  • Wortwörtlich (138): Die Dinge
  • Wissen wappnet. Eine App für Verbraucher
  • Wissen Gestalten. Eine Tagung im Martin-Gropius-Bau, Berlin
  • Mad Men (Episode 48): Unter der Glasdecke
  • Wortwörtlich (137): Esskultur
  • Les Suisses de Paris – Eine Ausstellung in Zürich
  • Neonschrift mit rotem Wagen
  • Mad Men (Episode 47): Entzug, Abspann
  • Wortwörtlich (136): Filterblasen
  • Type Trap: Finde die Futura!
  • Hot Beigels All Night
  • Mad Men (Episode 46): Ein Kammerspiel
  • Wortwörtlich (135): Kulturkritik
  • The Age of Disruption
  • Von Conflictfood und Crowdpleasern
  • Mad Men (Episode 45): Wie weit wir es gebracht haben
  • Wortwörtlich (134): Hotelzimmer
  • Objektstunden. Materialbildung im Museum der Dinge
  • Wie eine elektrische Zahnbürste (auch) aussehen kann
  • Mad Men (Episode 44): Konkurrenz
  • Wortwörtlich (133): Big Blue
  • Nobelhart & Schmutzig, Berlin: radikal, gekonnt, entspannt
  • Neu: E-Learning auf INVENTUR. Lektion I: Warenanalyse
  • Mad Men (Episode 43): The Stuff between the Ads
  • Wortwörtlich (132): Depression
  • Kinobeleuchtung in Berlin
  • Herbstfarben
  • Mad Men (Episode 42): Happy New Year
  • Wortwörtlich (131): Manie
  • Mast Brothers. Besuch einer Schokoladenmanufaktur
  • Gute Klingeltöne (gratis)
  • Mad Men (Episode 41): Motivationsforschung
  • Wortwörtlich (130): Qualitätsgefühl
  • An Apple a Day: Gesundheit in fünf kurzen Videos
  • Le Cord, Textilkabel für Computer
  • Mad Men (Episode 40): Klarheit und Mut
  • Wortwörtlich (129): Assimilation
  • Empfehlung: Wirtschaft verstehen in 111 Infografiken
  • Das Handwerk der Hipster
  • Mad Men (Episode 39): Shut the door, have a seat
  • Wortwörtlich (128): Don’t Buy This Jacket
  • Wein vom Discounter
  • Der INVENTUR-Internetratgeber – und warum er nicht kostenlos ist
  • Mad Men (Episode 38): Die Erwachsenen
  • Wortwörtlich (127): James Bonds iPhone
  • Wenn das Beste auch nicht toll ist. Über iPhone-Hüllen
  • Einige Rosé-Weine, die uns in diesem Sommer schmeckten
  • Mad Men (Episode 37): Let it go!
  • Wortwörtlich (126): Lagen wir richtig?
  • Textur und Vertrauheit. Der Designer Tomas Maier
  • Drei Jahre INVENTUR: die Zahlen, die Zukunft
  • Mad Men (Episode 36): Drei Arten, kreativ zu sein
  • Wortwörtlich (125): Currywurst
  • Warum war Julian Rosefeldts Arbeit Manifesto so erfolgreich?
  • Mad Men (Episode 35): Sal
  • Wortwörtlich (124): Jedenfalls irgendwas
  • Sommertipps (12): Pures Aloe Vera Gel von Santaverde
  • Mad Men (Episode 34): August
  • Wortwörtlich (123): Das Leben
  • Sommertipps (11): Ein Reiserasierpinsel von Mühle
  • Mad Men (Episode 33): Karrieren
  • Wortwörtlich (122): Nebensaison
  • Sommertipps (10): Bademode von Eres
  • Mad Men (Episode 32): Splatter
  • Wortwörtlich (121): Staubsaugervertreter
  • Sommertipps (9): Unlitro, ein ungewöhnlicher Sommerwein
  • INVENTUR macht Sommerpause
  • Mad Men (Episode 31): Eier
  • Wortwörtlich (120): Trumps Geschmack
  • Neu gestaltet: Das Archiv von INVENTUR
  • Wiener Licht
  • Mad Men (Episode 30): Generationswechsel
  • Wortwörtlich (119): Marke Eigenbau
  • iA Writer 3 – Wie gut ist die App?
  • Zum Kochen zu schön: Pasta von Faella
  • Mad Men (Episode 29): Garden Party
  • Wortwörtlich (118): Das Wissen der Geigenbauer
  • Die Buchbranche und das Internet. Drei Beobachtungen
  • Holi Kino, Hamburg
  • Mad Men (Episode 28): Penn Station
  • Wortwörtlich (117): Siebeck über Bocuse
  • Edwin Blyde: Ein Flachmann fürs Flugzeug
  • Barack Obamas T-Shirt-Shop
  • Mad Men (Episode 27): Die Briten
  • Wortwörtlich (116): Status
  • Die überflüssigste Seite im Internet
  • Eis am Stil
  • Mad Men (Episode 26): Duck Phillips
  • Wortwörtlich (115): Bistrokunde
  • Kleine Kaffeeröstereien (3): Phoenix Coffee Roasters, Dresden
  • Ästhetische Praxis und das richtige Leben
  • Mad Men (Episode 25): Geschwister
  • Wortwörtlich (114): Weltläufigkeit
  • Bar Zentral, Berlin Zoo
  • Indirektes Licht, Berlin
  • Mad Men (Episode 24): Der Jet Set
  • Wortwörtlich (113): Podcasts
  • Konsum und Politik
  • Das Material der Kulturwissenschaften – ein Workshop in Zürich
  • Mad Men (Episode 23): Konsum kennt keine Hautfarbe
  • Wortwörtlich (112): Just Have Less
  • Erinnerungsstücke (3): Eine alte Bahnfahrkarte
  • Burning Down The House
  • Mad Men (Episode 21 & 22): Abschiede
  • Wortwörtlich (111): Dubonnet
  • Wer hat Angst vor 2014?
  • Ketchup
  • Mad Men (Episode 20): The Smell of a New Car
  • Wortwörtlich (110): Buchhandel
  • Frei von
  • Verbraucher in Geschichte und Gegenwart – ein Workshop in Düsseldorf
  • Mad Men (Episode 19): Frauen
  • Wortwörtlich (109): Finden, was man nicht suchte
  • Domaine de Marchandise: Rosé für Erwachsene
  • Grow | Degrow. Eine Konferenz über Design zwischen Exzess und Kalkül
  • Mad Men (Episode 18): Old Fashioned
  • Wortwörtlich (108): Own Your Data
  • Wie bürgerlich sind Hermès-Tücher? Eine kleine Carré-Kunde
  • Schirme Acker im Königsbau Stuttgart
  • Mad Men (Episode 17): Wie Don Draper spricht
  • Wortwörtlich (107): Enthält Sulfite
  • Riedel, Stölzle, Zalto… Welches Weinglas ist das beste?
  • „Produced, arranged, composed and performed by Prince“
  • Mad Men (Episode 16): Risse
  • Wortwörtlich (106): Selbstausdruck
  • Jean Baudrillard
  • Käufliche Kunst. Eine Ausstellung im Kunstverein Hildesheim
  • Mad Men (Episode 15): Geschäft ist Geschäft
  • Wortwörtlich (105): Dorsch
  • Gebauter Gebrauchswert: Ferdinand Kramer
  • Toller Rosé: Knipser Clarette 2015
  • Mad Men (Episode 14): Jugend
  • Wortwörtlich (104): Was sagt die Uhr?
  • Form und Formeln. Der Designer Hedi Slimane
  • Osram, 1930er Jahre
  • Mad Men (Episode 13): Seelenverkäufer
  • Wortwörtlich (103): Handel
  • Drei Fragen an … Friedrich Forssman
  • Meister der Mühelosigkeit: Christoph Niemann im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
  • Mad Men (Episode 12): Who cares?
  • Wortwörtlich (102): Beschwörung des Moments
  • No Name Design: Franco Clivio im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
  • Ellermann-Spiegel: erstklassiger Sauvignon Blanc zum freundlichen Preis
  • Mad Men (Episode 11): Natur und Karriere
  • Wortwörtlich (101): Kekskunde
  • INVENTUR bei AMP, Googles schnellem Webformat für mobile Geräte
  • edition sonblom
  • Mad Men (Episode 10): Roger Sterlings Lebensweisheit
  • Wortwörtlich (100): Inventur
  • Zeitschriftenschau. INVENTUR liest Kundenmagazine (4): The Mr Porter Post
  • Leider
  • Mad Men (Episode 9): Birdie
  • Wortwörtlich (99): Lebt und arbeitet in
  • Ein glücklicher Leser besucht das Paradies der Damen
  • Gelungene Ladenarchitektur: Maison Kitsuné Daikanyama
  • Mad Men (Episode 8): Wahrheit und Lüge
  • Wortwörtlich (98): Kennzeichnungsmängel
  • Jetzt trinken: Luis Pato, Vinhas Velhas, tinto 2010
  • RAIDBOXES: schnelles WordPress Hosting aus Deutschland
  • Mad Men (Episode 7): Roger Sterling
  • Wortwörtlich (97): Erbstück
  • Mittags bei Metzger Hauk in Mannheim
  • Sicherheit Stufe A: INVENTUR jetzt mit https-Adresse, komplett SSL-verschlüsselt
  • Mad Men (Episode 6): Selling Israel
  • Wortwörtlich (96): Porto
  • Dinglichkeit: Jasper Morrison in Zürich
  • Design und Demokratie
  • Mad Men (Episode 5): Sich selbst erfinden
  • Wortwörtlich (95): Come-ons
  • Verzögerungen im Betriebsablauf. Ein Versuch über Bahnverspätungen
  • Praktischer Luxus: eine Reisedecke von John Smedley
  • Mad Men (Episode 4): Bert Cooper und der Japonismus
  • Wortwörtlich (94): Code
  • Grüner genießen
  • Lechts und rings
  • Mad Men (Episode 3): Lemon
  • Wortwörtlich (93): Kulturpflanzen
  • Warum kaufen wir Produkte zweimal?
  • Die große Illusion (und ein kleiner Trost)
  • Mad Men (Episode 2): Was wollen Frauen?
  • Wortwörtlich (92): Buchgestaltung
  • Nach der Designermode (3): Malo
  • Vini Al Bottegon, Venedig
  • Mad Men (Episode 1): Die Erfindung der Marke
  • Wortwörtlich (91): Ratschläge für junge New Yorker
  • Wasser trinken. Über ein elementares Vergnügen und die Retap-Flasche
  • Konsum und Kreativität – das Buch
  • Mad Men: Die komplette Serie kommentiert
  • Wortwörtlich (90): Glücksforschung
  • Alles Gute zum neuen Jahr
  • Was war? Was kommt?
  • Wortwörtlich (89): Covers
  • Tee trinken
  • Geschenketipps (9): Die Scheuche X, ein Märchenbuch von Kurt Schwitters
  • Wortwörtlich (88): Wie man Fehlkäufe vermeidet
  • Aufgegebene Ladenlokale (3): Ein Spielwarenladen in Köln
  • Geschenketipps (8): Berliner Brandstifter, Berlin Dry Gin
  • Wortwörtlich (87): Verlagsarbeit
  • Modernisiert sich Manufactum?
  • Geschenketipps (7): Santaverde, Kosmetik ohne Wasser
  • Wortwörtlich (86): Fischwaren
  • Shopmovies
  • Erinnerungsstücke (2): Ein Gin Martini in der Dukes Hotel Bar, London
  • Wortwörtlich (85): Sale
  • Menschen Tun Dinge
  • Wirkung statt Werbung. Über ein Bleichmittel
  • Wortwörtlich (84): Lipp
  • Moebel Horzon
  • Konsum und Imagination
  • Wortwörtlich (83): Eiffelturm
  • Ein Hermès-Tuch zum 100. Geburtstag von Roland Barthes
  • Gute Pizza
  • Wortwörtlich (82): Der Konjunkturmotor
  • Olivenölseife aus einer Manufaktur in Marseille
  • Warum konsumieren wir?
  • Wortwörtlich (81): 64 Drinks
  • Kunststoffklassiker (6): Formwork von Industrial Facility
  • Neontiere, Frankfurt/Main
  • Wortwörtlich (80): Die Ära des Verdachts
  • Drei Fragen an … Paula Bosch
  • Design / Dinge. Eine Ringvorlesung
  • Wortwörtlich (79): Warennamen
  • INVENTUR, runderneuert
  • Reklame
  • Wortwörtlich (78): Industrienahrung
  • Eine Dienstreise oder Warum es Airbnb gibt
  • Für Fetischisten: Unboxing Apple Watch Hermès
  • Wortwörtlich (77): Landbau
  • Optimum
  • Der Hausmantel
  • Wortwörtlich (76): Yogi-isms
  • Was kann man tun, um die Lebensdauer eines Mac auszureizen?
  • Coffee Shop, Amsterdam
  • Wortwörtlich (75): Heinrich Mann in Marseille
  • Peace, ein perfektes Produkt für 2,99 Euro
  • Dismaland
  • Wortwörtlich (74): Ernest Hemingway in Madrid
  • Haßloch
  • 29 Wege, kreativ zu bleiben
  • Wortwörtlich (73): Gedrucktes
  • Drei Fragen an … Maximilian Herzog
  • Heueis
  • Wortwörtlich (72): Öffentliches Telefonieren
  • Sommertipps (8): Nach der Sonne
  • Wortwörtlich (71): Transitraumbekanntschaft
  • Sommertipps (7): Tonic Monaco, extra dry
  • Wortwörtlich (70): Gaudi
  • Sommertipps (6): Corduroy, leicht wie Papier
  • Wortwörtlich (69): Zander
  • Sommertipps (5): Wasserkaraffen für den Alltag
  • Wortwörtlich (68): Lonely-Planet-Typen
  • Schöne Ferien
  • Sterneküche für fünf Euro …
  • Wortwörtlich (67): Märkte
  • Relevanz. Trevor Paglen im Frankfurter Kunstverein
  • Berluti
  • Wortwörtlich (66): Autorschaft
  • Ich will meine Nineties wiederhaben. Über zwei Duft-Relaunches
  • Der Himmel über Berlin
  • Wortwörtlich (65): Sandaletten
  • Welchen Reiseführer soll man nehmen?
  • Dior und Raf oder Was macht ein Kreativdirektor?
  • Wortwörtlich (64): Warenkorb
  • Rettet das Hotel Okura
  • Lob des Lesens: The Happy Reader
  • Wortwörtlich (63): Obstbrand genießen
  • Das Eis, Frankfurt/Main
  • Fast Fashion Fakten
  • Wortwörtlich (62): Anthropologie
  • Kleine Kaffeeröstereien (2): Helder & Leeuwen, Mannheim
  • Konsumästhetik. Eine internationale Konferenz in Frankfurt
  • Wortwörtlich (61): Jahrbuch der Lyrik
  • Nach der Designermode (2): Common Projects
  • Ein Weingut im Bauhausstil
  • Wortwörtlich (60): Saisonware
  • Berückend: Species in Pieces, eine Ausstellung im Internet
  • Sehenswert: The True Cost
  • Seht, ich lehre euch den Uberspace
  • Wortwörtlich (59): A Stiff Privacy Price
  • Erinnerungsstücke (1): Ein Paket aus Japan
  • Rosé
  • Wortwörtlich (58): Dieter Bartetzko
  • Tod durch Ladezeit
  • Buchhandel statt Freihandel
  • Wortwörtlich (57): Interfacedesign
  • Seltene Erden, giftige Vasen
  • Edison Café, WA
  • Wortwörtlich (56): Graphit
  • Eine Entdeckung: Cidre de glace rosé von Michel Jodoin
  • Sensationelle Haselnüsse
  • Wortwörtlich (55): Do You Want One?
  • Drei Fragen an … Isaac Reina
  • Isaac Reina on Quality
  • Curry B, Berlin
  • Wortwörtlich (54): Kracht rät
  • Hamster Hipster Handy. Eine Ausstellung über die Macht des Mobiltelefons
  • Zeitschriftenschau. INVENTUR liest Kundenmagazine (3): Buchhandel
  • Müsliriegel
  • Wortwörtlich (53): Teletouch
  • Confiserie Walter, Berlin
  • Können Birkenstocksandalen gut aussehen?
  • Wortwörtlich (52): Wenn Mühe bestraft wird
  • Kleine Kaffeeröstereien (1): Van Dyck, Köln
  • Bret und Loren verändern unser aller Leben. Zeit, sie endlich kennenzulernen
  • Wortwörtlich (51): Modernität
  • Thorstein Veblen
  • Nur die Zarten kommen in den Garten
  • Wortwörtlich (50): Horst Lüning
  • Selbstaufgabe …
  • Was weiß Google über mich? Ein Selbstversuch
  • In zehn Schritten zum Weintrinkerglück
  • Wortwörtlich (49): Der Markt von Hackney Wick
  • Nach der Designermode (1): Harris Wharf London
  • Wie man seine Jeans pflegt
  • Wortwörtlich (48): Mr Chensvold
  • Dreierlei Dreifachsteckdosen
  • Bio kann auch schmecken
  • Kein Artikel über die Apple Watch
  • Wortwörtlich (47): Mitwissende Dinge
  • Anderthalb Jahre INVENTUR – was kommt?
  • Lidl
  • Wortwörtlich (46): FJS
  • Fast Food für Feinschmecker
  • Öl
  • Wortwörtlich (45): Great Products
  • Zu entdecken: Jules Barbey d’Aurevilly
  • Wie man Preisschilder entfernt
  • Wortwörtlich (44): Plan Taride
  • Drei Fragen an … Burkhard Dumont
  • Das ganze Internet lesen
  • Wortwörtlich (43): Fürst Pückler
  • Die Rückkehr des Reichsrats
  • Drinking, fast and slow
  • Wortwörtlich (42): Diner
  • Die App-Economy lässt Hollywood hinter sich – und kaum jemand kennt sie
  • Der Geruch des Regens
  • Carusos Coup
  • Wortwörtlich (41): Ein Umzug
  • Die Welt von morgen: Monocle’s Forecast
  • Lesenswert: Ein Artikel über grüne Schnellrestaurants
  • Wortwörtlich (40): Absolventinnen
  • Ick sitze hier und esse Klops. Ein Besuch in Tim Raues La Soupe Populaire
  • Marco (und Apple)
  • Wortwörtlich (39): Einzelhandel
  • SOLIDAIRES
  • Angel Bär, Frankfurt/Main
  • Wortwörtlich (38): Weinpreise
  • Englisch? Italienisch? Über Regenschirme
  • Zum Jahreswechsel empfohlen: Champagner von Egly-Ouriet
  • INVENTUR macht Festtagspause
  • Drei Fragen an … Belyzium
  • Geschenketipps (6): Kinderbesteck von Carl Mertens, Solingen
  • Wortwörtlich (37): Köder
  • Geschenketipps (5): Königsberger Marzipan von Wald, Berlin
  • Geschenketipps (4): Seidenpuder von Dr. Hauschka
  • Die Wiederkehr der Warenkunde – als Stil
  • Wortwörtlich (36): Stiftung Warentest
  • Ein gutes Hotel
  • Die perfekte Mütze
  • Wortwörtlich (35): Joseph Wechsberg
  • Eine Stadt ohne Werbung
  • An jede Wand: die Pollan-Regeln
  • Das Beste ist die Verpackung. Ein Besuch bei Original Unverpackt
  • Wortwörtlich (34): Der ultimative Einkaufsrat
  • Die Freitagsküche in Frankfurt/Main
  • Handgefertigt in Berlin: Purwin & Radczun
  • Wortwörtlich (33): Plagiate
  • Kunststoffklassiker (5): Vier Mülleimer von Konstantin Grcic
  • Es geht was
  • Verduno Pelaverga, eine rare Rebsorte
  • Wortwörtlich (32): Wolfgang Herrndorfs Waschmaschine
  • Karl Marx
  • Der Lobenberg
  • Wortwörtlich (31): Coming Out
  • Mythos Multitasking
  • Deutschlands älteste Seifenmanufaktur: Klar, Heidelberg
  • Cornitüre
  • Klarheit
  • Wortwörtlich (30): AWS
  • Kauft Fälschungen!
  • Mac OS X Yosemite – lohnt sich das Upgrade?
  • Wildschwein essen
  • Wortwörtlich (29): Vier Äpfel
  • In der Hanser Box steckt – Amazon
  • Paris Bar, Berlin
  • Wortwörtlich (28): Mediendesign
  • Wie war die Buchmesse?
  • Für etwas bezahlen (das es auch umsonst gibt)
  • Jamaica Blue Mountain – lohnt sich die Luxusbohne?
  • Wortwörtlich (27): Kruso
  • Woll Wanner, Ulm
  • Pastrami, in Frankfurt und Berlin
  • Beton, schwerelos. Der Designer Stephan Schulz
  • Wortwörtlich (26): Fernweh
  • Was ist gute Verbraucherpolitik?
  • Nicht für jeden: Bergamotten-Marmelade
  • Wenn der Markt es richtet
  • Wortwörtlich (25): Cokes & iPhones
  • P.S.: Die Leuchtreklame von Chartier
  • Was taugt eigentlich Chartier?
  • Große Gewächse 2013: die Notizen der Kritiker
  • Die Revolution verschont ihre Kinder
  • Wortwörtlich (24): Problem und Lösung
  • Haltung. Ein Besuch bei Vitra, Weil am Rhein
  • Er fehlt
  • Wortwörtlich (23): Valuta
  • Ein Jahr INVENTUR
  • Kunststoffklassiker (4): Nylonjacken von Prada
  • 150 Jahre alter Port – schmeckt er?
  • Wortwörtlich (22): Stoller’s Kosher Egg Store
  • Sommertipps (4): App & Birnen
  • Industrieprodukte für zuhause: Utensil, Köln
  • Wortwörtlich (21): Leatherette
  • Sommertipps (3): ICEcotton von Zanone
  • Gibt es guten Wein für 5 Euro?
  • Wortwörtlich (20): E-Mail
  • Sommertipps (2): Bratwürste von Bünger, Berlin
  • Aufgegebene Ladenlokale (2): Westglas in Berlin
  • Wortwörtlich (19): Nachhaltigkeit
  • Sommertipps (1): Ein French Hugo in Heiligendamm
  • Zum fünften Mal: The Handmade Issue von Wallpaper
  • Wortwörtlich (18): Pessoa kommt an
  • Drei Fragen an … Marion Schmid
  • Raf & Ruby
  • Wortwörtlich (17): Kritik und Konstruktion
  • Kunststoffklassiker (3): Muji
  • Absichtlich ausgeschaltet: die Leuchtreklame der Textilreinigung Pretzer, Berlin
  • Wortwörtlich (16): Einbahnstraße
  • Press & Coffee: Adrianos, Bern
  • Das Ende der Gastronomiekritik
  • Es geht auch anders. Beispiel Pinboard
  • Wortwörtlich (15): Esskultur
  • Erich Mendelsohns Kaufhaus Schocken in Chemnitz
  • Schwarze Traube, Berlin
  • Schriftsteller als Stilikonen
  • Wortwörtlich (14): Spaghetti
  • Wie Scheren gemacht werden
  • Datenschutz als Wettbewerbsvorteil
  • Stein. Grüner Veltliner von Bernhard Ott
  • 200 Millionen
  • Wortwörtlich (13): Klaus Wagenbach
  • Wer fertigt für wen? Hinter den Kulissen der Markenmode
  • Ästhetische Praxis: Selbstentgrenzung der Künste oder Entkunstung der Kunst?
  • Wortwörtlich (12): Focus
  • „You leave in the morning with everything you own in a little black case“
  • Drei Fragen an … Yumi Choi
  • Il Gelato di Ferigo, Colonia
  • Wortwörtlich (11): Retail Therapy
  • Zeitschriftenschau. INVENTUR liest Kundenmagazine (2): COS
  • Window Shopping
  • Design oder kein Design? Jasper Morrisons Londoner Laden
  • Wortwörtlich (10): Glenn Greenwald
  • Sommer Sale
  • Yohji Yamamoto Regulation
  • Eine Million Plastikbecher (alle sechs Stunden)
  • Design und Ethik
  • Wortwörtlich (9): Vollbärte
  • Die Probe ist das Produkt
  • Massimo Vignelli, 1931-2014
  • Wortwörtlich (8): Wohlstand
  • Eine Autobiografie in vierzig alkoholischen Getränken
  • Galeto, Lissabon
  • Giro Coffee Bar, Knesebeckstraße, Berlin
  • Wortwörtlich (7): Utopien
  • Frucht und Säure. INVENTUR verkostet Riesling (1)
  • Ein Supermarkt ohne Verpackung
  • Wortwörtlich (6): Piketty
  • Ungewöhnliche Pralinen: Böhmische Pflaumen von Leysieffer
  • Deyrolle, Paris
  • Das Internet wird unsichtbar
  • Wortwörtlich (5): Bibliotheken, alternativlos
  • Drei Fragen an … Andreas Murkudis
  • Glück durch Logistik
  • Wortwörtlich (4): Unboxing
  • Die Berliner Modemarke „Firma“ gibt auf
  • Gute Grissini
  • „A Product of my Years of Research and Anecdotical Evidence“
  • Wortwörtlich (3): Jacken
  • INVENTUR wünscht erholsame Ostertage
  • Exklusivabfüllungen beim Wein – lohnen sie sich?
  • Der Preis der Mode
  • Wortwörtlich (2): Verarmter Adel
  • Käse von den Britischen Inseln
  • Kunststoffklassiker (2): Porter von Yoshida & Co
  • Wortwörtlich (1): Google
  • Bikini Berlin
  • Acht Wege, ein glücklicherer Konsument zu werden – Nachtrag
  • Dorset Cereals
  • ICA @ DSM
  • Ende eines Monopols: Nomos Glashütte gelingt die Serienfertigung eines Assortiments
  • Acht Wege, ein glücklicherer Konsument zu werden (8)
  • Handwerk und Design
  • Vintage Neon: The Odeon, New York, 1997
  • Update Westberlin (3): Regionalcocktails am Steinplatz
  • Acht Wege, ein glücklicherer Konsument zu werden (7)
  • Update Westberlin (2): Burger de Ville
  • Update Westberlin (1): Croissants aus dem SETs
  • Zeitschriftenschau. INVENTUR liest Kundenmagazine (1): PORTER
  • Acht Wege, ein glücklicherer Konsument zu werden (6)
  • „Bio ist auch sehr sehr geil“
  • Café Osterspey, Köln
  • Schwierige Farben
  • Acht Wege, ein glücklicherer Konsument zu werden (5)
  • Schwarzer Wein. INVENTUR verkostet Malbec (2)
  • In cigarro veritas. Rauchen mit Hermann Burger
  • Acht Wege, ein glücklicherer Konsument zu werden (4)
  • Laufwerkmusik
  • Drei Fragen an … Karin Schmidt-Friderichs
  • Acht Wege, ein glücklicherer Konsument zu werden (3)
  • Buchpräsentation in Köln
  • Letzter Öffnungstag: G. Lorenzi in Mailand schließt nach 85 Jahren
  • Warum Facebook so toll ist
  • Acht Wege, ein glücklicherer Konsument zu werden (2)
  • Filz Gnoss und Gummi Grün
  • Acht Wege, ein glücklicherer Konsument zu werden (1)
  • C. Adolph, Berlin
  • Pain Poilâne
  • Autorschaft im Spielfilm. Ein neues Buch vom Betreiber dieses Blogs
  • Kunststoffklassiker (1): Basics von Hansjerg Maier-Aichen
  • Frösteltee
  • Was ist Luxus?
  • Schreibmaschine und Jaguar. Max Frisch in Berlin
  • Drei Fragen an … Andreas Hoyer
  • Jil Sander ohne Jil Sander. Macht es einen Unterschied?
  • Ausweitung der Anzeigenzone. Ein trauriger Tag für die New York Times
  • Las Vegas
  • iA Writer Pro – Was taugt die umstrittene App?
  • INVENTUR 2014: verbesserte Navigation, stimmigere Farbgestaltung und Einbindung sozialer Medien
  • Zum Jahreswechsel …
  • Zigarre rauchen
  • Schwarzer Wein. INVENTUR verkostet Malbec (1)
  • Was im Leben zählt. Ein Festtags-Zitat von Georges Simenon
  • Wohlfeil. Die Initiative „Zeit statt Zeug“
  • Walt Mossberg zieht Bilanz
  • Alaïa
  • Waldstück
  • Really Sexy Syndication
  • Hachez Schokolade
  • INVENTUR verschlagwortet
  • Drei Fragen an … Anaïs & Philippe Causse
  • Geschenketipps (3): mitwachsende Kinderkleidung von Manymonth
  • Geschenketipps (2): Musgo Real Rasiercreme
  • Geschenketipps (1): Ballerinas von Lanvin
  • Grands Magasins
  • Auf einen Express bei Hermès
  • Like a Rolling Stone
  • Wirtschaft als Erzählung
  • Abschied vom Hotel Bogota, Berlin
  • Wie viel kostet eine Designerhose? Ein Diskussionsbeitrag
  • Wie viel kostet eine Designerhose?
  • Wackers Kaffee in Frankfurt am Main
  • Veränderungen auf INVENTUR
  • Aufgegebene Ladenlokale (1): Eisenwaren Bosen in Köln
  • Faber-Castell 9000
  • Drei Fragen an … Joachim Fürst, Marc Iven und Christian Dunker
  • Die Rocklänge in den Jahren 2020 und 2025
  • New York City Man
  • „I’ve never seen such – such beautiful shirts before.“
  • Stop Watching Us
  • Modernes Budapest
  • Taschentücher, Made in Switzerland
  • Empfehlung: die tägliche Empfehlung
  • iOS 7, Helvetica und das digitale Design
  • Friedhof Grunewald-Forst
  • Drei Fragen an … Yoshiharu Ito
  • Evgeny Morozov über kritisches Konsumgüterdesign
  • Capote (mit Preisfrage)
  • Ausgelistet oder mit Simmel bei dm
  • Vorbildlich: NZZ.ch – Die iPhone-App der Neuen Zürcher Zeitung
  • Denis Diderot
  • Maldon Sea Salt
  • Schwedische Leuchtreklame
  • Chips
  • Luvaria Ulisses: Feine Handschuhe aus Portugal
  • Jürgen Dollase empfiehlt das Hofgut Ruppertsberg
  • Drei Fragen an … Jean-Philippe Aiguier
  • Kertész als Konsument
  • Laub
  • Phonebloks
  • Konsum und Kreativität
  • Thomas Rentmeister eröffnet Contemporary Food Lab
  • iA Writer – Die App, auf der dieser Blog entsteht
  • Ein Abendessen in Tokyo
  • Eine Apotheke in Berlin
  • Das Billig-iPhone – ein Mythos
  • Naturkunden
  • Vermischtes
  • Shopping mit Schriftstellern
  • Pro domo
  • Palais Royal
  • Neonlicht
  • Konsumköpfe
  • Drei Fragen an …
  • Der Perfektionist
  • Buy Nothing Day
  • 999 Cent Store
  • 01101001
  • Willkommen