INVENTUR

Der Blog von Dirk Hohnsträter



Konsumästhetik zwischen Kunst, Kritik und Kennerschaft

Am 16. November 2018 findet in Düsseldorf ein Workshop mit dem Thema Konsumästhetik zwischen Kunst, Kritik und Kennerschaft statt. Dabei handelt es sich um eine Kooperation der von mir geleiteten Forschungsstelle Konsumkultur an der Universität Hildesheim mit dem Kompetenzzentrum Verbraucherfor­schung NRW und dem Lehrstuhl Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Marketing an der Heinrich-Heine-Universität Düssel­dorf. Die Kooperation der drei Partner verdeutlicht, dass die kulturwissenschaftliche Konsumforschung sowohl in der klassischen Verbraucherwissenschaft als auch in Verbraucherpolitik und Verbraucherschutz auf wachsendes Interesse stößt.

Forschungsstelle Konsumkultur Konsumästhetik

Keynote-Speaker des Workshops ist Michael Hutter; weitere Vortragende sind u.a. Birger P. Priddat und Pamela C. Scorzin. Das Programm umfasst Vorträge mit historischen Zeitdiagnosen, zu Ökonomie und Kunst sowie zur ästhetischen Bildung. Des weiteren wird eine künstlerische Arbeit von Yule von Hertell gezeigt. Das vollständige Programm kann hier abgerufen werden. Anmeldungen zu der kostenfreien Veranstaltung sind hier möglich.