INVENTUR

Der Blog von Dirk Hohnsträter



700 Posts später. Vier Jahre Blog-Erfahrung

Heute vor vier Jahren, am 7. September 2013, erschien der erste Artikel auf INVENTUR. Seitdem habe ich mehr als 700 Posts veröffentlicht und viel Blog-Erfahrung gesammelt. Was habe ich gelernt? Sieben Einsichten.

1) Es ist gut, einen Blog zu haben. Blogs sind eine selbstbestimmte Plattform im Netz, die weder textlich noch gestalterisch unter der Kontrolle eines Konzerns stehen: ein Refugium der Unabhängigkeit im zunehmend monopolisierten Internet.

Blog-Erfahrung

2) Zu meiner Blog-Erfahrung zählt es, dass man mit einem kleinen Blog bessere Suchergebnisse erzielen kann als die großen Medienkonzerne, wenn man es richtig anstellt. Googeln Sie Weinglas bestes als Beweis :)

3) Soziale Medien werden überschätzt. Keineswegs alle erfolgreichen Blogger sind auf Facebook vertreten. Wer Facebook ablehnt (wofür es viele gute Gründe gibt), sollte besser darauf verzichten anstatt es aus taktischen Erwägungen heraus halbherzig zu nutzen. Leserinnen und Leser, die sich wirklich für einen Blog interessieren, machen die Lektüre nicht von Social Media Auftritten abhängig, sondern abonnieren gleich den Newsletter.

4) Das Design eines Blogs sollte immer wieder verbessert und vereinfacht werden. Deshalb habe ich am WordPress Theme von INVENTUR in den vergangen Tagen ein paar kleinere Umgestaltungen vorgenommen: Der Kopf ist jetzt klarer aufgebaut; die Suche wurde in das neu gestaltete Archiv ausgelagert.

AUF DER SUCHE NACH GUTEM HOSTING?
Lesen Sie, wie ich meinen Hoster gefunden habe.

5) Blogposts sollten in der ersten Person Singular geschrieben werden; sie werden dadurch nicht automatisch unseriös oder unangemessen privat. Ich habe in meinen ersten Bloggerjahren einen neutraleren Ton vorgezogen und empfinde das im Rückblick als künstlich. Blogger sollten ihre Persönlichkeit nicht verstecken.

6) Es ist wichtig, nur Posts zu veröffentlichen, die wirklich etwas mitzuteilen haben. Die Statistiken zeigen überdeutlich, dass Leserinnen und Leser es spüren, wenn Artikel auf eine kalkulierte Art gefallen wollen oder gar dem Publikum gegenüber gleichgültig sind.

7) Nur ein Blog, der seine Nische klar definiert und diese konsequent pflegt, hat Aussicht auf Erfolg.

Abbildung: Round Icons*