INVENTUR

Der Blog von Dirk Hohnsträter



Giro Coffee Bar, Knesebeckstraße, Berlin

Bedenkt man, dass sich im näheren Umkreis der Berliner Knesebeckstraße neben den üblichen Kaffeeketten unter anderem ein Brot-und-Butter-Bistro von Manufactum, eine Einstein-Espresso-Bar und das Literaturcafé der Autorenbuchhandlung befinden, erweist sich der Claim der Giro Coffee Bar als raffiniertes Understatement:

Giro Coffee Bar Berlin

Womit die von Igor Paasch und Ralf Weber seit 2011 betriebene Bar bereits treffend beschrieben wäre. Versierte Barista verwandeln einen aus der Andraschko Kaffeemanufaktur stammenden Arabica-Hausblend in erstklassigen Espresso, der mit moderaten 1,70 Euro pro Tasse zudem fair im Preis ist. Bio-Milch und vegane Snacks gibt es auch, die Atmosphäre ist entspannt. Ein Ort mit dem Zeug zur Stammbar.

Lesen Sie zum Thema Kaffee auch die Artikel über